Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Aktivurlaub

Vela Latina (Lateinisches Segeln)

Segelregatten mit dem kanarischen lateinischen Segel (Vela Latina) sind auf Gran Canaria allgemein beliebt und stark in der Tradition verwurzelt. Der Ursprung der Sportart ist nicht genau bekannt. Forschungen weisen jedoch darauf hin, dass es eine direkte Verbindung zu den Holzbooten gibt, die schon von der Urbevölkerung der Insel gebaut wurden.

Drei Segelboote mit Lateinersegel auf dem Atlantik
Segeln mit Lateinersegel

Die Boote sind mit dreieckigen Segeln ausgerüstet, die im Verhältnis zum Schiffskörper überproportional groß sind. Mit nur 6,55 m Länge, 2,37 m Breite und 1,35 m Tiefe kontrastieren die Boote mit den 12 bis 13,5 Quadratmeter großen Segelflächen. Die Manövrierbarkeit der Boote hängt völlig von der Navigationskunst der Besatzung ab, die ihre ganze Kraft einsetzen muss, um Gegengewichte zu schaffen und das Boot zu beherrschen.

Blick auf den Atlantischen Ozean

Vela Latina Canaria wird in den Monaten April und Oktober an der Küste von Las Palmas de Gran Canaria praktiziert - den Monaten, wenn die Passatwinde günstig für den Sport stehen. In der Bevölkerung der Inselhauptstadt besitzen die Bootsmannschaften eine zahlreiche Anhängerschaft. Wie der kanarische Ringsport Lucha Canaria, wird auch die Vela Latina von einem Verband reguliert, der an vielen Sonntagen des Jahres Regatten in der Bucht von Las Palmas de Gran Canaria organisiert.