Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Kultur

Geheimnisvolle Vergangenheit: Archäologiepark Maipés de Agaete

Am Fuß des Pinienwaldes von Tamadaba im Nordwesten von Gran Canaria - dort, wo der Weg von Agaete nach El Valle führt - liegt der Archäologiepark Maipés.

Archäologiepark Maipés de Agaete

Kaum zu erkennen im Lavafeld erheben sich etwa 700 Tumuli – Grabhügel aus Vulkangestein, etwa drei Meter hoch und im Durchmesser acht Meter breit.

Die teilweise über 1300 Jahre alten Begräbnisstätten der Nekropole versetzen unmittelbar in die Zeit der Ureinwohner von Gran Canaria, erzählen von ihren Bräuchen über Leben und Tod.

Archäologiepark Maipés de Agaete
Archäologiepark Maipés de Agaete

Der Maipés in Agaete ist ein einzigartiger Ort auf Gran Canaria. Wegen seines großen archäologischen Werts wurde er bereits 1974 zum Kulturgut erklärt. Heute verfügt der Archäologiepark über ein Besucherzentrum und kann auf mehreren Wegen entdeckt werden.

Archäologiepark Maipés de Agaete

Doch schlägt der Maipés die Menschen nicht nur durch seine archäologische Bedeutung in den Bann, er besitzt auch eine eigentümliche Schönheit. Unter den spektakulären Hängen, über denen der Pinienwald des Tamadaba wächst, erstreckt sich das gigantische erstarrte Lavafeld wie eine feierliche Bühne.


Den Maipés entdecken?
Hier finden Sie die Besucherzeiten.
Informationen erhalten Sie auch im Informationsbüro für Touristen von Agaete.

Wie komme ich hin?
Fahren Sie nach Agaete, durchqueren Sie das Dorf in Richtung auf El Valle und folgen Sie den Hinweisschildern zum Archäologiepark.