Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Natur

Aussichtpunkt Playa de La Garita (Strandpromenade von La Garita)

La Garita zählt zu den beliebtesten und beschaulichsten Stränden der Gemeinde Telde. Der sichelförmige Strand besitzt feinen, dunklen Sand und ist etwa 260 m lang und im Mittel 25 m breit. Der ruhige, familienfreundliche Strand bietet Bewirtungslokale, einen barrierefreien Parkplatz und barrierefreien Zugang zum Meer. In der Hochsaison und am Wochenende wird er von der Strandwache überwacht.

Seine älteste topografische Bezeichnung lautete Puerta Madera. Sie bezog sich auf den alten Holzhafen, der im 16. Jahrhundert zum Abladen des Holzes diente, das für den Bau der Häuser und Einrichtungen der Zuckerplantagen bei Vega Mayor von Telde benötigt wurde. Die Zuckerplantagen waren dort sehr verbreitet.

Blick vom Aussichtpunkt  „Playa de La Garita"
Blick vom Aussichtpunkt  „Playa de La Garita"

Leider ist in den letzten zehn Jahren die Saline von La Garita verschwunden. Die kulturhistorisch und ethnografisch bedeutsame Saline fiel der Spekulation und dem Bau der Siedlung zum Opfer.

Wir wandern weiter auf der Promenade Richtung Süden und stoßen auf die einzigartige, zerrissene Küstenlandschaft des Basaltfelsens Corral de las Yeguas. Etwas weiter erreichen wir den Bufadero de La Garita, eine Öffnung im Felsen, die unterirdisch mit dem Meer verbunden ist. Bei hohem Wellengang brandet die Gischt des Meeres über der felsigen Küste auf und fällt kaskadenartig in das Felsloch hinein. Das sich im Lavaloch stauende Meerwasser spritzt kurz darauf durch eine kleine Öffnung im Gestein wie ein Geysir springbrunnenartig hoch in die Luft. Das spektakuläre Schauspiel ist ein Wunder der vulkanischen Natur unserer schönen Küste.

Text: Álvaro Monzón (Öko-Schrifsteller)



Documento sin título
Programa Mac 2007-2013 Web Oficial de la Unión Europea