Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Gran Canaria

Jetzt bin ich hier!

Agüimes

Das Gemeindegebiet von Agüimes, deren Ortskern nur 2 km von Ingenio und 29 Kilometer von Las Palmas de Gran Canaria entfernt ist, kann in drei klar unterschiedene Landschaftszonen eingeteilt werden: die Weide- und Bergzone in etwa 300 m Höhe, die Agrarzone mit dem historischen Ortskern von Agüimes, die 275 m über dem Meer liegt, und die Küste mit dem Fischerdorf Arinaga.

Freunde schlendern durch die Straßen von Agüimes
Straße in der Altstadt von Agüimes

In Agüimes ist der historische Ortskern mit der Pfarrkirche San Sebastián bemerkenswert, die einer Kathedrale ähnelt und eine der schönsten Fassaden im kanarischen neoklassischen Stil besitzt. Die Kirche wurde 1981 zum kunsthistorischen Denkmal erklärt.

Im Zentrum des Marktfleckens befindet sich auch das Hotel Casa de los Camellos, das über 300 Jahre alt ist und einer adeligen Familie gehörte. Auf der nahe gelegenen Plaza de San Antón befindet sich das Interpretationszentrum von Agüimes, in dem Besuchern die architektonischen, künstlerischen und historischen Eigenheiten des alten Ortskerns erklärt werden. Öffnungszeiten: im Winter Montag bis Freitag 8 - 15 Uhr und am Montagnachmittag 16 - 18.30 Uhr. Im Sommer Montag bis Freitag 8 - 14 Uhr.

Kirche von Agüimes
Plaza de la Música in Agüimes

Vier Jahrhunderte lang war die Gemeinde Agüimes eine Hochburg des Bischofs, wovon der Bischofspalast zeugt. Im Gebäude befindet sich heute das Museo de Historia (Geschichtsmuseum) von Agüimes mit 8 Ausstellungssälen, daneben liegt der Parque de los Moros. Sowohl das Eingangstor wie auch die Steinarbeiten und das Mauerwerk mit dem Gestein des einzigen Steinbruchs dieses Inselteils, das Satteldach und das schöne Holzwerk des Gebäudes sind bemerkenswert. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 9 - 14 Uhr und 15 - 18 Uhr.

In der Umgebung, 9,6 km vom Zentrum von Agüimes entfernt, liegt in einer schönen Landschaft Temisas, das von der Kanarischen Regierung zum "typisch kanarischen Weiler" erklärt wurde. Dort können in einer eindrucksvollen Berglandschaft der Roque Aguayro und der größte Olivenhain des kanarischen Archipels bewundert werden, in dem die Eremitage San Miguel aus dem 18. Jahrhundert liegt.

Landschaft in Temisas
Blick auf den Roque Aguayro

Der Barranco de Guayadeque liegt in 3 km Entfernung vom Ortskern von Agüimes. Die tiefe Schlucht teilt die Insel in zwei Hälften und ist zum Natur- und Kulturdenkmal deklariert worden. In der Schlucht befinden sich das interessante Höhlendorf Cueva Bermeja, die Kapelle San Bartolomé Apóstol sowie urige Restaurants, die direkt aus dem Felsen gehauen wurden. Das Interpretationszentrum liegt ebenfalls in einem Gebäude, das aus dem Berghang geschlagenen wurde. Besuchszeiten: Dienstag bis Samstag 9 - 17 Uhr, Sonntag 10 - 18 Uhr.

An der Küste von Agüimes liegt der berühmte Strand Playa de Vargas, der zu den weltbesten Stränden für radikale Windsurfer zählt. Darum wird hier alljährlich die Weltmeisterschaftsprüfung "Vargas PWA Wave Classic Grand Prix" veranstaltet, zu der sich die besten Windsurfer der Welt einfinden.

Wer die Unterwasserwelt von Gran Canaria erforschen möchte, findet an der Küste von Agüimes einen Strand mit besonders spektakulären Tauchgründen: Playa de El Cabrón zählt zu den artenreichsten Unterwasserräumen des kanarischen Archipels.

Die Gemeinde Agüimes besitzt auch noch zwei weitere Strände, Playa de Arinaga und Playa de Balos, die trotz des Passatwindes vor allem im Sommer gerne besucht werden.

Für ausführliche Informationen über die Gemeinde wird empfohlen, das Touristikbüro im Ortskern zu besuchen.

Nützliche Infos zur Ostroute

Las Palmas de Gran Canaria  I  Telde  I  Valsequillo de Gran Canaria  I  Ingenio  I  Agüimes


Praktische Informationen

Agüimes: Reiseführer herunterladen | Karte | Podcast

Unterkünfte in Agüimes