Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Natur

Aussichtpunkt "Las Pellas"

An der gleichnamigen Stelle befindet sich der Aussichtspunkt. Dieses Gebiet war einmal ein Wald, der Selva Doramas. Der ehemalige Wald ist durch fünf, aus wetterfestem Baustahl angefertigten und perforierten Rohren dargestellt, die an die prächtigen Bäume erinnern, die hier wuchsen. Die scharlachrote Farbe der Rohre erinnert an den Schatten, die die Bäume spendeten. Die Perforationen in den mit einer Innenbeleuchtung ausgestatteten Rohren, versuchen das Licht oder das Leben der Bäume darzustellen.

Aussichtpunkt "Las Pellas"

Die Selva de Doramas ist eine uralte subtropische Waldformation, die den Norden Gran Canarias bedeckte und sehr bekannt für die üppige Vegetation war. Sie war auch Heim von einem der wichtigsten Ureinwohner der Geschichte der Kanaren: Doramas.

Die oben erwähnte Waldformation kennt man unter dem Begriff laurisilva (Lorbeerwald), die ihren Namen von einem der Hauptbäume des Waldes hat: dem Lorbeerbaum. Auffällig sind jedoch wegen ihrer Größe und ihrem Laub andere Baumarten wie das kanarische Ebenholz, die Picconia, der stinkende Lorbeerbaum, der Marmolán, der Gagelbaum, das kanarische Mahagoni und andere.

Blick vom Aussichtpunkt "Las Pellas"

Von jeder Ecke der Gemeinde Villa de Firgas kann man das Meer sehen und die auffälligen grünen Landschaften bewundern, die auf den Ozean gerichtet sind. Ein Beispiel davon ist dieser Aussichtspunkt mit dem Panoramablick auf die Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria, die Bucht Bahía de la Isleta und den Berg Montaña de Arucas. Auf der Rückseite des Aussichtspunktes befindet sich mit 968 m die höchste Erhebung der Gemeinde, der Pico del Rayo, auch als Pico de Osorio bekannt.


Aussichtpunkt Las Pellas auf einer größeren Karte ansehen


Documento sin título
Programa Mac 2007-2013 Web Oficial de la Unión Europea