Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Natur

Farnart „Diplazium caudatum”

 Wissenschaftlicher Name: „Diplazium caudatum”               

 Allgemeiner Name: Farnart

 Familie: „Athyriaceae”    

 Gattung: „Diplazium”

 Endemisch von: Lorbeerwälder auf Gran Canaria   

 Weitere Verbreitungsgegenden: Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro

 Beschreibung: Pflanzliche Spezies, die auf die Veränderungen ihrer Umwelt sensibel reagiert, wie es der nationale Katalog bedrohter Spezies beschreibt. Es handelt sich um den ersten Farn, der laut spanischer Gesetzgebung geschützt werden sollte. Die Blätter sind bis zu einem Meter lang, 2-3 Mal fiederteilig, zugeschnitten, mit einem langen auslaufenden Schweif. Die Pflanze gedeiht unter Sturzbächen an schattigen Stellen, häufig auch in Grotten, und bildet neben „Trichomanes speciosum” Lebensgemeinschaften. Ebenso wie die andere erwähnte Spezies, tritt sie in tropischen Regionen häufiger auf. Sie wächst auf den Kanarischen Inseln in Lorbeerwäldern. In Europa tritt sie lediglich im Gebirge des Nationalparks Los Alcornocales (Cádiz) auf. Lorbeerwälder kommen auf sämtlichen Kanarischen Inseln vor, ausgenommen auf Lanzarote und Fuerteventura. Theoretisch gesehen kann man diese Farnart demnach auf Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, La Gomera und El Hierro antreffen.