Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Natur

Holunder

 Wissenschaftlicher Name: „Sambucus palmensis”              

 Allgemeiner Name: Holunder

 Familie: „Caprifoliaceae”

 Gattung: „Sambucus”

 Endemisch von: Gran Canaria

 Weitere Vorkommen im: La Palma, La Gomera und Teneriffa

 Beschreibung: Pflanzliche Spezies, die im nationalen Katalog bedrohter Spezies zu den vom Aussterben bedrohten Arten gehört und einen Plan zur Wiederaufforstung benötigt. Es handelt sich um eine der seltensten Pflanzen des Lorbeerwaldes; man findet sie auf den Inseln La Palma, La Gomera, Teneriffa und Gran Canaria. Es sind insgesamt 16 Populationen bekannt, wobei in fünf davon ein Minimum von einer Pflanze existiert. In einer einzigen Population findet man ein Maximum von 79 Pflanzen. Auf Gran Canaria wurden in den vergangenen Jahren lediglich zwei Exemplare gefunden. Die Pflanze weist zahlreiche medizinische Eigenschaften auf: Sie wirkt abführend, harntreibend und kontrolliert Fieberanfälle. David Bramwell definiert sie in seinem Taschenführer „Flora der Kanarischen Inseln” als einen kleinen Strauch bzw. Baum, der über fünf Meter groß wird und fiederteilige Blätter sowie schwarze kugelförmige Früchte aufweist. Die größten Gefahren für die Pflanze gehen von Wanderwegen, Freizeitgeländen und Forstwegen aus. Auch das Weidevieh und Anpflanzungen in der Umgebung können eine Bedrohung darstellen.