Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Natur

Tanacetum oshanahanii

 Wissenschaftlicher Name: „Tanacetum oshanahanii”                   

 Familie: „Asteraceae”     

 Gattung: „Tanacetum”

 Endemisch von: Guayedra-Felsen

 Beschreibung: Pflanzliche Spezies, die im nationalen Katalog bedrohter Spezies zu den vom Aussterben bedrohten Arten gehört und einen Plan zur Wiederaufforstung benötigt. Es handelt sich um einen 50 bis 100 cm großen Strauch. Zwischen März und April blüht die Pflanze, ihre Früchte trägt sie im Juni. Sie pflanzt sich mithilfe von Samen und Ablegern fort, wobei sich die Kultivierung als schwierig erweist. Auch handelt es sich um eine Pflanze mit hohem dekorativem und phytochemischem Wert. Die exklusiv auf Gran Canaria endemische Spezies ist nur im Nordwesten der Insel anzutreffen, speziell an den Guayedra-Felsen auf 550 bis 600 Metern Höhe im Einzugsgebiet des Naturparks Tamadaba. Konkret gedeiht sie an den felsigen Böschungen an der Front einer trachytischen Anhäufung von Lavagestein von 40-50 Metern Breite. Sie weist starke Frakturen auf und wird an den oberen und unteren Rändern von Anhäufungen mit Trümmergestein begrenzt. Das Gebiet gehört zum thermosklerophylen Einzugsband und Rand des Lorbeerwaldes. Man muss darauf hinweisen, dass kaum noch 15 ausgewachsene Exemplare von anderthalb Metern Höhe existieren. Zudem ist die Gemeinschaft dem Druck des Weideviehs (Ziegen) ausgesetzt.