Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Mehr über Gran Canaria

Entdecken Sie Ingenio

Einen Besuch im alten Ortskern von Ingenio beginnt man am besten auf der Plaza de la Candelaria, wo sich auch die gleichnamige Kirche und das Rathaus befinden.

Die Iglesia de la Candelaria wurde im Jahre 1901 fertiggestellt. Sie wurde auf den Resten der alten Kapelle, die den gleichen Namen trug, errichtet. Das Retabel des Hauptaltars ist im gotischen Stil gehalten. Erwähnenswert sind auch die Glocken der Kirche, die 1820 von kanarischen Auswanderern in Kuba gefertigt und der Gemeinde als Geschenk überreicht wurden.

Im alten Ortskern kann man auch das Haus der Uhr (Casa del Reloj) besichtigen, das sich im Besitz der Bewässerungsgesellschaft Heredad Acequia Real de Aguatona befindet. Hier stellen die Bauern ihre Uhr nach der Heredad ein, um zu wissen, wann sie das ihnen zustehende Wasser für die Bewässerung der Felder benutzen dürfen.

Die natürliche Umgebung von Ingenio ist ebenfalls sehenswert. Besonders zu empfehlen ist ein Ausflug in den Barranco de Guayadeque, wo man zahlreiche natürliche und künstliche Höhlen vorfinden kann, die von den Ureinwohnern der Insel als Wohnungen und Begräbnisstätten benutzt wurden. Für Wanderfreunde gibt es ein ausgedehntes Netz von Wanderwegen und Routen. Im Museum von Guayadeque kann man nachvollziehen, wie das Leben in dieser Gegen vor der Eroberung durch die Spanier verlief. Im Kanarischen Stein- und Kunsthandwerksmuseum gibt es eine reichhaltige Sammlung von Mineralien und eine repräsentative Ausstellung von Objekten des örtlichen Kunsthandwerks.

Sehenswert ist auch die Route der Windräder, die im alten Ortskern verläuft und dem Besucher einen Einblick in das Funktionieren dieser Mechanismen vor Hunderten von Jahren gewährt. Zu empfehlen ist auch ein Spaziergang durch den Néstor-Park oder ein Besuch in der Casa de Postas. In diesem Gebäude hat der Besucher die Möglichkeit, verschiedene Räume mit Stickereikunst zu besichtigen.

Erwähnenswert ist auch das Gebiet von Carrizal, die Kirche zu Ehren der Heiligen Virgen del Buen Suceso und die Altstadt sowie weitere typische Gebäude wie das Casa del Obispo, der ehemalige Bischofssitz.

Strände

Im Gemeindegebiet von Ingenio gibt es zwei große Strände. Der beliebteste ist Playa del Burrero. Dieser Strand, der aus Sand und Steinen besteht, ist ca. 500 m lang und ist aufgrund des Windes und des Seegangs vor allem für Segler und Windsurfer interessant.

Einkäufe

Ingenio ist auf der Insel Gran Canaria vor allem wegen seines Kunsthandwerks berühmt.

Der Ruhm und die Perfektion, die auf dem Gebiet der Stickerei erzielt wurden, sorgen dafür, dass gerade Besucher, die diese Art von Erzeugnissen erwerben möchten, die Gemeinde aufsuchen sollten. Aber auch Keramikprodukte und Malereien werden hier groß geschrieben.

Zurzeit wird die Kunsthandwerksindustrie der Gemeinde durch die hübschen typischen Stickereien von Gran Canaria repräsentiert, die überaus präzise gefertigt werden. Zudem wurde eine besondere Stickereimode ausgehend von der traditionellen Stickerei entworfen, die so genannte Moda Calada. Bereits zahlreiche Modeschauen konnten mit den Modellen veranstaltet werden, die traditionellen Vorführungen in nichts nachstehen. Auch können die Liebhaber der Stickerei diverse vielfarbige Decken, Gardinen, Tücher und viele weitere Textilprodukte erwerben, die von praktischem Nutzen sind.

Diese Nachfrage hat dazu geführt, dass in Ingenio eine städtische Kunsthandwerksstätte eingerichtet worden ist, die Kurse und Workshops verschiedener Kunsthandwerksrichtungen anbietet. Hier können sowohl Künstler und Interessenten, die neue Techniken erlernen möchten, Artikel aus verschiedenen Materialien fertigen.

Im Museum der Steine und des kanarischen Kunsthandwerks ist es außerdem möglich, handgefertigte Arbeiten aus Keramik, Palmen und Stickereien zu erwerben, da die Künstler die Fertigungstechniken zahlreicher Produkte vorstellen.

Gastronomie

Wie in vielen anderen Gemeindegebieten der Insel ist die Gastronomie von der örtlichen Land- und Viehwirtschaft geprägt.

Das Fleisch von jungen Ziegen und Spanferkeln wird begleitet von Pellkartoffeln in Salzkruste und scharfer Tunke, Kichererbsen, süßer Blutwurst oder schmackhaftem Käse aus der Gegend. Ingenio ist aber auch bekannt für sein hausgemachtes Bauernbrot.

Besonders beliebt ist das so genannte Pan de puño, das Anhänger auf der ganzen Insel hat. Dieses Brot ist Bestandteil eines der beliebtesten Gerichte im Dorf El Carrizal: die Sopa de Virgen (die Suppe der Jungfrau). Dieses Gericht wird vor allem an Sonn- und Feiertagen gekocht und besteht aus Rindfleisch, Pan de puño, Kichererbsen, Eiern, Kartoffeln und aromatischen Kräutern als die Minze oder "el hierba huerto".

In Ingenio gibt es heutzutage allerdings eine Reihe von Restaurants, in denen nicht nur die traditionelle Küche, sondern viele weitere Gerichte angeboten werden.


Praktische Informationen

Ingenio: Reiseführer herunterladen | Karte | Podcast

Unterkünfte in Ingenio