Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Mehr über Gran Canaria

Entdecken Sie Valsequillo de Gran Canaria

Ein Rundgang durch die Gemeinde Valsequillo führt uns in die Fußgängerzone im Ortszentrum, wo mehrere interessante Sehenswürdigkeiten entdeckt werden können.

Die Kirche San Miguel wurde zwischen 1903 und 1923 erbaut. Sie erhebt sich an der Stelle eines früheren Friedhofs und einer Kapelle aus dem Jahr 1670-1672. Besonders interessant ist das gebrannte Taufbecken aus grüner sevillanischer Keramik mit modellierten Adlern.

Die Kirche besitzt auch einige bedeutende Skulpturen wie die des San Miguel el Chico (Hl. Michael der Jüngere bzw. Kleine) aus dem 17. Jahrhundert. Besonders wertvoll ist auch die Statue des Erzengels Michael (1804), die von dem berühmten kanarischen Bildhauer Luján Pérez realisiert wurde. Sie ist die einzige Darstellung des Erzengels mit einem Hund zu seinen Füßen. Vom gleichen Bildhauer stammt auch der Gekreuzigte Christus von 1801.

Neben den Skulpturen sind in der Pfarrkirche einige wertvolle Gemälde wie das des Heiligen Hieronymus zu sehen, das schon im Inventar von 1889 erwähnt wurde.

Auch das ehemalige Kavallerie-Quartier Cuartel de El Colmenar von 1530 kann besichtigt werden. Um die Kaserne herum ordnen sich einige Gebäude an, die mit dem Leben der Soldaten in Verbindung standen.  Hier wurde der Vater des berühmten kanarischen Schriftstellers Benito Pérez Galdós geboren. Der Gebäudekomplex gilt heute als eines der wichtigsten historischen Denkmäler von Valsequillo und ist von der kanarischen Regierung zum Kulturgut erklärt worden.

In der Gemeindbibliothek Benito Pérez Galdós können fünf wertvolle flämische Skulpturen aus bemaltem Holz besichtigt werden, die Santa Clara de Asís, Santa Lucía, Santa Catalina, San Bernardo und Santiago el Mayor (Jakob der Ältere) darstellen. Sie stammen aus dem Oratorium der Virgen de la Salud in Era de Mota.

Valsequillo besitzt Landschaften von beeindruckender Schönheit, wie das obere Ende der Caldera von Tenteniguada mit seinen Felsen oder die „Falkenschlucht“ Barranco de los Cernícalos, die vom Vulkankessel Caldera de los Marteles bis zum Weiler Lomo Magullo reicht.

Die Schlucht ist wegen ihres ökologischen und landschaftlichen Werts besonders bemerkenswert, denn an ihren Hängen wächst einer der schönsten Wälder wilder Ölbäume (Acebuchal) der Insel. Das Ufer des Flusses, der das ganze Jahr über Wasser führt, wird von einem ansehnlichen Weidenhain beschattet. Die Schlucht eignet sich gut zum Wandern und kann in ihrer ganzen Länge auf Pfaden durchquert werden.

Ein weiteres beeindruckendes Naturerlebnis bietet die Caldera de Los Marteles. Der elliptische Vulkankessel besitzt einen Durchmesser von 500 Metern und ist 80 Meter tief.  Da er keinen natürlichen Abfluss hat, eignet sich der Grund des Kraters gut für die Landwirtschaft. Es nichts Ungewöhnliches, hier Saatland oder weidendes Vieh zu sehen.

Weitere Höhepunkte sind die Aussichten von den verschiedenen Panoramapunkten der Gemeinde wie Montaña de El Helechal, Calle El Sol, Lomo del Fregenal, Huertas de Sardina usw.

Einkäufe

Es lohnt sich, den alten Ortskern von Valsequillo auf einem Rundgang durch die Straßen des Zentrums zu erforschen. Hier liegen auch die meisten Geschäfte. Aber Besucher, die typische Handwerksprodukte aus Valsequillo erwerben möchten, können auch die Werkstätten der Handwerker besuchen, sie bei ihrer Arbeit beobachten und auf Wunsch ihre Produkte kaufen.

In Valsequillo werden Korbwaren aus Rohr und Stroh, Keramik- und Töpferwaren, Spitzen- und Häkelarbeiten, Spielzeug, traditionelle Puppen und Schnitzarbeiten hergestellt. Außerdem gibt es eine ansehnliche Zahl handwerklicher Käsereien sowie Honig- und Weinprodukte, die direkt vom Erzeuger gekauft werden können. Einen Besuch auf dem Sonntagsmarkt in den Straßen der Altstadt sollte man sich nicht entgehen lassen, um die frischen Produkte der Region zu kaufen.

Gastronomie

Zu den beliebtesten Speisen in Valsequillo gehört das Grillfleisch. Die schmackhaften Gerichte setzen sich aus gegrillten Rippchen, Chorizo (Paprikawurst), Morcilla (Blutwurst), Papas arrugadas (Runzelkartoffeln) und Mojo (pikanter Sauce) zusammen.

Auch die reichhaltige kanarische Gastronomie mit Eintöpfen, Suppen, Kichererbsen-Gerichten, Gofio escaldado (abgebrühter Gofio) und Käse der Region kann in Valsequillo degustiert werden. Viele Restaurants bieten hervorragende Küche und Service.


Praktische Informationen

Valsequillo: Reiseführer herunterladen | KartePodcast

Unterkünfte in Valsequillo