Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Mehr über Gran Canaria

Die Gärten der Marquise

Ein Pfau präsentiert seine Federpracht im Garten der Marquise

Gleich beim Betreten empfängt dich der liebliche Duft des Jasmins. Der "Jardín de la Marquesa" gehört zu diesen Orten, die man am liebsten allein erforscht, nur in Begleitung dieser üppigen, exotischen Pflanzenwelt. Doch Halt, nicht ganz alleine! Die Stille wird von einer Parade stolz schreitender Pfaue unterbrochen. Sie sind die eigentlichen Besitzer des Gartens, den sie mit ihren Zeremonien, Farben und bedachten Bewegungen erfüllen. Wir beschreiten einen Weg, dessen Dach aus grünen Pflanzen gebildet wird, die aus aller Herren Länder stammen.

Teich im Garten der Marquise
Im Garten der Marquise

500 Pflanzenarten aus 5 Kontinenten gedeihen im Garten der Marquise. Ihr charaktervolles Ensemble bildet eine eigenwillige Unterbrechung in den grünen Bananenpflanzungen, die die Umgebung mit ihren Monokulturen beherrschen.

Der Garten der Marquise liegt am Fuß des Berges Arucas. Seine Üppigkeit verdankt er dem fruchtbaren Boden. In ihm sammeln sich die Sedimente, die mit den Regenfällen vom Berg fließen. Was hier in den Boden gesteckt wird, wächst und gedeiht. Wie der über 200 Jahre alte Drachenbaum, ein prachtvolles Exemplar dieser schönen Baumart, die nur auf den Kanaren wächst. Oder der riesige Ficus.

Die neoklassische Fassade des Herrenhauses verleiht dem Garten Würde. Der Ursprung des Gartens geht auf das Jahr 1880 zurück, als Don Ramón Madam y Uriondo, der erste Marquis von Arucas, damit begann, einen Garten um sein Sommerschloss herum anzulegen.

Und hier sind wir, zwei Jahrhunderte später, an der Pforte eines kleinen Paradieses besonderer Art. Ein herrliches Beispiel all der Naturschönheiten, die sich in den vielen Gärten von Gran Canaria verstecken. Und ein Geschenk, das an vergangene Zeiten erinnert.



Documento sin título
Anfahrt mit dem Bus / Autobus ab Busbahnhof San Telmo
(Las Palmas de Gran Canaria)


Die Linie 206 fährt vom Busbahnhof San Telmo in Las Palmas de Gran Canaria zur Endhaltestelle von Arucas. Steigen Sie an der vorletzten Haltestelle aus. Sie befindet sich vor der Hauptfassade des zum "Jardín de la Marquesa" gehörigen Schlösschens an der Landstraße GC 330.

Alternativ können Sie mit der Linie 205 (Las Palmas - Tamaraceite - Arucas) bis zum Busbahnhof von Arucas fahren. Dort steigen Sie um in die Linie 206 Richtung Las Palmas de Gran Canaria. Steigen Sie an der 1. Haltestelle aus.

Der Garten liegt an der Landstraße GC-330 von Arucas nach Bañaderos. Die Bushaltestelle mit Bussen in beide Fahrtrichtungen liegt ganz nah.

Anfahrt im Taxi / Auto

Von der Bushaltestelle im Ortszentrum von Arucas ist der "Jardín de la Marquesa" ohne große Kosten mit dem Taxi oder zu Fuß zu erreichen (gehen Sie durch den alten Ortskern an der Straße Acequia Alta und folgen Sie dem "Camino Viejo" (Camino Real), der zum Haupteingang des Gartens führt.

Anfahrt im Auto: Von Las Palmas de Gran Canaria fahren Sie im über die GC-2 (Landstraße des Nordens) nach Arucas und biegen auf die GC-20 ab.

Documento sin título
Sehenswertes in der Ortschaft und Umgebung

- Kirche San Juan Bautista
Die Kirche wurde vollständig aus gemeißeltem Stein erbaut. Obwohl sie allgemein als die "Kathedrale von Arucas" bekannt ist, ist sie keine Kathedrale, sondern ein historisch wertvolles Gebäude, dessen Ursprünge aus dem 17. Jhd. stammen. Der heutige Bau wurde zu Anfang des 20. Jhds. im neogotischen Stil neu errichtet. Ein unverzichtbarer Halt auf der Entdeckungsreise durch den Inselnorden. Calle Párroco Morales, 2

- Die Rumfabrik und der Rum von Arehucas
Die Destillerie von Arehucas ist die größte und älteste Rumfabrik und Rumkellerei Europas. Die Besichtigung dauert etwa 30 Minuten und beinhaltet den Besuch der Kellerei mit mehr als 300 Rumfässern, die von berühmten Schriftstellern, Malern, Sängern, Schauspielern, Sportlern aus aller Welt signiert wurden. Auch die Abfüllanlage kann besichtigt werden, sowie der Laden mit kostenloser Rumdegustation, wo der Rum auch gekauft werden kann. Die Rumfabrik liegt an der Landstraße Arucas - Bañaderos.

- Museo municipal Arucas
Das Gebäude des Gemeindemuseums gilt als eins der schönsten in der Stadt des Inselnordens.

- Hacienda del Buen Suceso
Bildschönes Landhotel inmitten von Bananenplantagen. Ein Ort genussvoller Ruhe. Klein und gemütlich. An der Landstraße von Arucas nach Bañaderos, km 1

- Einkaufsviertel
Im historischen Ortskern und der Markthalle von Arucas befinden sich viele Geschäfte, in denen von Kleidung über Pflanzen, Geschenke und typische Erzeugnisse der regionalen Gastronomie alles zu finden ist.

- Charco de las Palomas
Felsstrand mit natürlichen Salzwasserbecken.
Benötigen Sie Hilfe oder weitere Hinweise? Besuchen Sie unser Informationsbüro für Touristen. Unsere Kollegen freuen sich, Sie mit guten Tipps für ihre Streifzüge zu unterstützen.

Entdecke die tausend Winkel des 'Großen kleinen Kontinents'