Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Gastronomie

Hauptgerichte

 

"Sancocho"

Zutaten: 1 kg gepökelter Fisch, (am liebsten Cherne oder Meerrabe), 1 kg große Kartoffeln, 1 kg Süßkartoffeln, Olivenöl, Petersilie und Salz nach Geschmack.

Zubereitung:

1. Fisch 24 Std. in Wasser entsalzen. Dabei das Wasser mehrmals erneuern.

2. Ungeschälte, in groben Würfeln geschnittene Kartoffeln und Süßkartoffeln in einen großen Topf geben. Mit Wasser bedecken und kochen.

3. Wenn die Kartoffeln und die Süßkartoffeln fast gegart sind, entsalzenen, auch grob geschnittenen Fisch dazu geben. Höchstens zehn Minuten kochen, damit der Fisch nicht zergeht.

4. Nach Kochzeit alles abtropfen lassen und servieren.

Dazu roten Mojo und Gofio-Klumpen servieren.

 

___________________________________________________________________________

 

"Pella de Gofio" (Gofio-Klumpen)

Zutaten: 500 g Gofio, ½ Glas Wasser, ½ Glas Öl, Zucker und Salz

Zubereitung:

1. Gofio mit Wasser, Salz, einer Prise Zucker und Öl verrühren, bis eine dichte Paste entsteht.

2. Zylinderform geben und in Scheiben schneiden.

 

___________________________________________________________________________

 

"Vieja Sancochada"

Zutaten: 1 mittelgroße Vieja (ca. 1 kg), 1 Zwiebel, 1 Tomate, 1 grüne Paprikaschote, 1 Zitrone, Petersilie, Safran, Öl und Salz

Zubereitung:

1. Fisch gründlich ausnehmen und zusammen mit der Zwiebel und der Tomate in einen flachen Topf geben. Mit Wasser decken und Petersilie, Safran, Salz und etwas Öl hinzufügen.

2. Herd schalten bzw. anzünden und garen.

3. Fisch vom Topf nehmen und zusammen mit Mojo und Papas arrugadas auf eine Schüssel anrichten.

Vieja kann man auch im Backofen oder in der Pfanne mit Knoblauch vorbereiten.

 

___________________________________________________________________________

 

"Mojo Verde" (Grüner Mojo)

Zutaten: 1 Knolle Knoblauch, 3 grüne Chilischoten, 1 TL Kümmelkörner, 1 Bündel Koriander, 4 EL Essig, 15 EL Olivenöl, Grobes Meersalz nach Wunsch.

Zubereitung:

1. Die geschälten, fein geschnittene Knoblauchzehen in einem Mörser mit den Kümmelkörnern un dem Salz zermahlen. Bei ständigem Zerstoßen die geschnittenen Chilischoten und das gehackte Koriander dazu geben.

2. Anschließend mit Öl, Essig und etwas Wasser mischen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Dieser Mojo hält sich monatelang im Kühlschrank.

Rezeptvariation: Nach Belieben statt Koriander Petersilie benutzen.

 

 

___________________________________________________________________________

 

"Conejo en Salmorejo" (Mariniertes Kaninchen)

Zutaten: 1 Kaninchen, in Stücke geschnitten, 2 Knollen Knoblauch, 1 scharfe Chilischote, 1 Glas Weißwein, 3 EL Weinessig, 1 Glas Öl, Paprikapulver, Kümmel und Salz nach Geschmack.

Zubereitung:

1. Kaninchenstücke in eine Schüssel geben.

2. Die Knoblauchzehen mit der Chilischote, dem Kümmel und dem Salz in einem Mörser zermahlen. Essig, Wein, Öl und Paprikapulver dazu geben und gut mischen.

3. Diese Beize über das Kaninchen gießen und über Nacht marinieren.

4. Am nächsten Tag das Kaninchen braten und auf einen Keramiktopf anrichten. Die restliche Beize darüber gießen und bei schwacher Hitze eine Weile kochen.

5. Dazu Papas arrugadas servieren.

Rezeptvariation: das Kaninchen statt braten bei schwacher Hitze schmoren.

 

___________________________________________________________________________

 

"Carne de Cabra Compuesta" (Ziegenfleischragout)

Zutaten: 1 kg Ziegenfleisch, 1 Zwiebel, 1 kleine Tasse Öl, 1 rote Paprikaschote,  1 kleine Tasse Rotwein, 1 scharfe rote Chilischote, Paprikapulver, Thymian, Gewürznelken, Kümmel, Wasser und Salz.

Zubereitung:

1. Ziegenfleisch in Stücken schneiden und salzen.

2. Zwiebel in Öl andünsten. Fleisch dazu geben und goldbraun braten.

3. Paprikaschote, Paprikapulver, scharfe Chilischote, Thymian, Gewürznelken, Kümmel und Wein dazu geben und auf dem Herd ca. 15 Minuten kochen lassen.

4. Anschließend Fleisch mit Wasser bedecken und ungefähr 1 1/2 Stunden kochen. 

5. Mit Papas arrugadas servieren.