Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Mehr über Gran Canaria

In Osorio redet der alte Wald noch mit Ihnen

Schönwettertag in Osorio

Die Finca de Osorio erwacht und ist darauf vorbereitet, Winkel zu verschenken, wo man dem Lärm entfliehen kann. Die Finger beider Hände reichen nicht, um ihre Winkel zu zählen. Ihre vielen Windungen, die sich hinter den Laurisilvawäldchen verbergen, der Pfad der Kastanien, die Eichen, die Gärten. Die Wege, die sich kreuzen und in die Vegetation führen, und bis zu einer je nach Jahreszeit mehr oder weniger kräftig sprudelnden Quelle. Angenehm auch, die Kartoffel- und Maispflanzungen, die sich in den Ebenen öffnen, von Fern zu betrachten.

Dies sind nur einige der Wunder, die Ihnen auf Schritt und Tritt begegnen. Die letzten Zeugen einer der wichtigsten Wälder der Insel, der mythische Parque Rural de Doramas.

Haus des Aufsehers der Finca
Eingangsweg nach Osorio

In Osorio können Träume fließen, Ideen; hier lernen Sie Aspekte aus unserer Vergangenheit kennen. Ein magischer Ort, der eine bestimmte Ordnung sicher verwahrt, nämlich sein empfindliches Gleichgewicht, das nicht gegen die Natur verstößt, sondern genau im Gegenteil.

Von überall her spießt einem seine eigentümliche Schönheit entgegen. Ein gutes Beispiel, wie man sich an der Natur orientieren und mit ihr interagieren kann, ohne sie mehr als notwendig zu stören. Es ist kurios zu sehen, wie in den letzten Jahren und nach mehreren Aufforstungsprogrammen die einheimische Flora wieder auf den Böden der Finca wächst, vor allem der Laurisilva, aber auch der  Mocanbaum, der wilde Ölbaum und der Granatapfelbaum. Heutzutage leben die einheimischen Arten mit den importierten Arten zusammen und geben dem Ort eine abwechslungsreiche und ungewöhnliche Schönheit.

Pilz auf feuchtem Boden in Osorio

Wenn es Abend wird, die letzten Strahlen vom Himmel fallen und die Landschaft in merkwürdige Farben taucht und jedem Element eine eigene Nuance verleiht, lohnt sich ein Spaziergang über die Finca.

Wahrscheinlich werden sich diese Bilder auf Ihrer Netzhaut verewigen und nicht mehr gehen und nicht verfallen und auch im Schlaf in Ihrem Kopf verbleiben. Und wenn Sie es am wenigsten erwarten, an irgendeinem Ort, kommt diese Nuance Sie besuchen, dieser Duft von Osorio, Rincón de Teror, auf Gran Canaria. Bilder, die lebendig werden und ohne Vorankündigung erscheinen, wie der Laurisilva. Sie werden sehen!

 



Documento sin título
Anfahrt mit dem Auto

Von der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria aus fahren wir über die Landstraße „Carretera general del Norte“ GC-2 bis zur Abzweigung nach Arucas GC-20. Hier fahren wir weiter in Richtung Teror. Bevor wir dorthin kommen, treffen wir auf ein Schild „La Guanchía“, und auf diesem Abschnitt finden wir zu unserer Linken das Haupttor zur Finca de Osorio, einem hohen zweiflügligen Gittertor.

Documento sin título
- Die Basilika Nuestra Señora del Pino
Das wichtigste Gebäude der Villa Mariana de Teror und einer der relevantesten Orte der Insel, denn im Inneren befindet sich das Bildnis der Hl. Jungfrau „del Pino“, der Schutzheiligen von Villa Mariana de Teror und der Diözese der Kanaren.

- Haus und Museum der „Patronos de la Virgen“
Das Gebäude wurde für eine in strikter Klausur lebende Mönchsgemeinschaft konzipiert. Es besteht aus drei Hauptkörpern: der Kirche, dem Konvent und dem Gästehaus. Heute ist es eine Gemeinschaft, die für die Herstellung herrlicher handgemachter Süßwaren bekannt ist.

- Zisterzienserkloster
. Das Gebäude wurde für eine in strikter Klausur lebende Mönchsgemeinschaft konzipiert. Es besteht aus drei Hauptkörpern: der Kirche, dem Konvent und dem Gästehaus. Heute ist es eine Gemeinschaft, die für die Herstellung herrlicher handgemachter Süßwaren bekannt ist.

- Der Markt von Teror: Sonntagsmarkt
Dieser Markt, der mitten im Zentrum von Teror abgehalten wird, ist einer der bestbesuchten und mit der höchsten Bedeutung für den Handel auf ganz Gran Canaria.

- Brunnen „La Fuente Agria“
Die Haupteinnahmequelle für die Gemeindeverwaltung von Teror. Gelegen in der Schlucht von Teror, besteht er aus drei großen Quellen.

Entdecke die tausend Winkel des 'Großen kleinen Kontinents'