Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Gran Canaria

Jetzt bin ich hier!

Las Palmas de Gran Canaria

Die Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria liegt auf der Nordostseite der Insel, wo eine kleine Halbinsel ins Meer hineinragt. Das Stadtzentrum wird von der alten Guiniguada-Schlucht geteilt, die die Grenze zwischen dem historischen Stadtzentrum und den geschäftlichen und kosmopolitischeren Stadtteilen der Stadt markiert.

In Las Palmas de Gran Canaria befinden sich auch die wichtigsten offiziellen und administrativen Einrichtungen. Ein Besuch in der Inselhauptstadt konzentriert sich auf vier Stadtteile, die je ihren eigenen Charakter besitzen: Vegueta, Triana, Ciudad Jardín - Alcaravaneras und Puerto – Canteras

Zwei Jungs posieren für ein Foto auf der Plaza de Santa Ana
Junge Frau fotografiert Kinder auf der Plaza de Santa Ana

Im beliebten Stadtteil Vegueta befinden sich die emblematischsten Gebäude und wichtigsten Museen der Stadt. Im Zentrum erhebt sich die Kathedrale Santa Ana (geöffnet während der Messfeiern), deren Erbauung im 16. Jahrhundert begann. Sie wird von der Plaza Santa Ana mit bedeutenden historischen Gebäuden flankiert: die Casas Consistoriales (Rathaus) im neoklassischen Stil, der Palacio Episcopal (Bischofspalast) mit einem schönen Balkon vom Ende des 17. Jahrhunderts, die Casa Regental (Regentenhaus), eines der wenigen Renaissancegebäude der Stadt und heutiger Sitz des Oberen Gerichtshofs der Kanarischen Inseln, und das Historische Archiv der Provinz.

Hinter der Kathedrale liegt die Plaza Pilar Nuevo, die zum Besuch des Centro Atlántico de Arte Moderno (Museum für moderne Kunst) einlädt, das zu den wichtigsten Kunstinstitute Spaniens zählt. Besuchszeiten: Dienstag bis Samstag 10 - 21 Uhr, Sonntag 10 - 14 Uhr, Montag und an Feiertagen geschlossen.

Casa de Colón an der Plaza del Pilar Nuevo
Innenhof der Casa de Colón

In die historische Vergangenheit der Stadt führt Sie ein Besuch in der Casa de Colón (Kolumbushaus) (Besuchszeiten: Von Montag bis Samstag: 10 - 18 Uhr / Sonntag und Feiertagen: 10 - 15:00 Uhr) und im ethnografischen Museo Canario können sie die historischen Funde der Ureinwohner der Insel erkunden (Öffnungszeiten für Museum und Handwerksgeschäft: an Werktagen Montag bis Freitag 10 - 17 Uhr). Das Museo de Arte Sacro stellt eine Sammlung von Objekten aus, die der religiösen Kunst gewidmet sind.

Ebenfalls in der Vegueta liegen die Kirche Santo Domingo mit dem gleichnamigen Platz sowie die Plaza del Espíritu Santo mit einem schönen Steinbrunnen und die Markthalle der Vegueta aus dem Jahr 1854. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 6.30 - 14 Uhr, Freitag und Samstag 6.40 - 15 Uhr.

Calle Mayor de Triana
Plaza de Cairasco mit dem Literarischen Kabinett im Hintergrund
Junger Mann trinkt ein Glas Wein auf der Terrasse des Literarischen Kabinetts

Der Hauptanziehungspunkt des Stadtteils Triana ist die Einkaufsstrasse Calle de Triana, die von vielen schönen, kunsthistorisch wertvollen Gebäuden gesäumt wird.

Zu den emblematischsten Gebäuden der Triana zählt das Teatro Pérez Galdós mit italienischen Einflüssen und einem interessanten Musik-, Ballet- und Theaterprogramm an 365 Tagen im Jahr. Führungen Montag bis Freitag 10.30 – 12.15 Uhr, Samstag 11 – 12.15 Uhr

In der Nähe liegt die Plaza Cairasco mit zwei schönen Gebäuden, dem Hotel Madrid und dem Gabinete Literario im neoklassischen Stil mit modernistischen Elementen. Das Edificio Quegles in der populären Calle Pérez Galdós stammt aus dem Jahr 1900 und gilt als eines der emblematischsten Gebäude von Las Palmas de Gran Canaria. In der Triana liegt auch das Museumshaus Casa Museo Pérez Galdós mit Dokumenten und einem Archiv zum Leben und Werk des berühmten spanischen Schriftstellers. Uhrzeit: Dienstag bis Sonntag und Feiertagen: 10:00 - 18:00 Uhr Das Museum ist montags und am 24., 25. und 31. Dezember, 1. und 6. Januar, Karnevalsdienstag und 1. Mai geschlossen.

In kurzer Entfernung liegt der Parque San Telmo mit der San-Telmo-Kapelle sowie einem Jugendstil-Pavillon mit Cafeteria und einem Musikpavillon, der ebenfalls im Jugendstil erbaut wurde.

Doramas Park
Luftaufnahme von der Avenida Marítima und dem Yachthafen von Las Palmas de Gran Canaria

Im Zentrum der Stadt liegt der Parque Doramas mit vielen einheimischen Pflanzen. Hier befinden sich der Komplex des Pueblo Canario (Kanarisches Dorf), das Hotel Santa Catalina und das Museo Néstor. Besuchszeiten: Dienstag bis Freitag 10 - 13 Uhr und 16 - 20 Uhr, Sonntag 11 - 14 Uhr, Montag und Samstag geschlossen. Im August geschlossen.

Der Sporthafen liegt an der Avenida Marítima gegenüber dem Hotel Santa Catalina und ist ein idealer Ort, um bei Bummel die vertauten Jachten zu bewundern und das vielseitige Angebot der Restaurants und Kneipen zu genießen. Die Terrassen sind nachts mit belebtem Ambiente erfüllt. Von hier aus brechen jedes Jahr im November mehr als 200 Jachten zur Atlantiküberquerung zur Karibikinsel Santa Lucía auf.

Der Strand Las Alcaravaneras wird an seiner Nordseite vom Real Club Náutico und am Südende vom Club Marítimo Varadero flankiert. In den Clubs werden zahlreiche Wassersportarten praktiziert.

Strand von Las Canteras

Las Palmas de Gran Canaria besitzt einen der beliebtesten Strände aller spanischen Küstenstädte: Las Canteras, ein 3 Kilometer langer goldener Sandstrand, der von einer schönen Strandpromenade mit Bars, Pubs, Diskos, Terrassen, Eiscafés, Kiosken usw. gesäumt wird. Seit 1989 wird der Strand von der EU mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Der Strand El Confital liegt am Fuß der Berge. In seiner Brandung entsteht die unter Surfern berühmte "beste rechte Welle Europas". Am anderen Ende, an der Ciccer, liegt das Auditorio Alfredo Kraus, Bühne bedeutender Konzerte und internationaler Festivals und Kongresse. Führungen: Montag bis Freitag 12 Uhr.

Im Stadtteil La Isleta liegt einer der beliebtesten Parks der Stadt, der Parque Santa Catalina. Hier werden alljährlich große Veranstaltungen wie der Karneval von Las Palmas de Gran Canaria gefeiert. Im Edificio Elder befindet sich das Museo de la Ciencia (Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 - 20 Uhr) und das Edificio Miller, in dem kulturelle Events veranstaltet werden.

Botanischer Garten Viera y Clavijo
Familie im botanischen Garten Viera y Clavijo

Um die schöne Umgebung und die kanarische Architektur der Inselhauptstadt zu bewundern, empfiehlt sich ein Besuch im Wohnviertel Tafira. In der Umgebung, 7 km vom Stadtzentrum entfernt, liegt der botanische Garten Viera y Clavijo, in dem die endemischen Pflanzen der Kanarischen Inseln bewundert werden können (Besuchszeiten: Montag bis Sonntag 10 - 18 Uhr). Ebenfalls in kurzer Entfernung (15 km vom Stadtzentrum) liegt der Vulkankessel Caldera de Bandama, dessen Krater 200 m tief und 100 m breit ist. Hier befindet sich auch der 18-Loch-Golfplatz Bandama.

Eine amüsante und bequeme Art, Las Palmas de Gran Canaria zu erforschen, ist mit dem Touristenbus.

Für ausführliche Informationen über Las Palmas de Gran Canaria wird empfohlen, eines der Touristikbüros in den wichtigsten Stadtteilen und an den Avenidas aufzusuchen.

Nützliche Infos zur Ostroute

Las Palmas de Gran Canaria  I  Telde  I  Valsequillo de Gran Canaria  I  Ingenio  I  Agüimes



Rundgänge und Routen durch die historische Altstadt von
Las Palmas de Gran Canaria findest du bei Tripgrancanaria