Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Gran Canaria

Jetzt bin ich hier!

Mogán

Mogan zählt ebenfalls zu den bevorzugten Touristenzentren. Die Ortschaft liegt in 93 km Entfernung von der Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria. Mit 172,44 Quadratkilometern besitzt die Gemeinde das zweitgrößte Gebiet der Insel. Ihre Höhenlage reicht von 22 m über dem Meeresspiegel bis zu 1583 m auf dem Gipfel des Sándara.

Blick auf den Hafen und den Strand von Mogán

Die Landschaft der Gemeinde Mogán wird durch weite Hänge geprägt, in die tiefe Schluchten eingeschnitten sind, die sich vom Inselzentrum zum Meer hin ziehen. Besonders eindrucksvoll sind die Schluchten von Veneguera und Mogán mit Landschaften von großer Schönheit.

An den Stränden der Küste liegen touristische Urbanisationen wie Arguineguín–Patalavaca, Anfi del Mar, Puerto Rico, Amadores, Tauro, Playa del Cura, Taurito und Puerto de Mogán mit Hotels und Restaurants, die die Avenidas und Strandpromenaden säumen. Mit ihren Sporthäfen verfügen sie über optimale Einrichtungen für den Nautiksport. Bootsausflüge zur Wal- und Delfinbeobachtung zählen zu den beliebtesten Attraktionen für Meeresfreunde.

Blick auf den Strand von Anfi
Delfine auf offener See in der Gegend von Puerto Rico

Puerto de Mogán ist ein Hafen, in dem dank der einzigartigen Lage und natürlichen Umgebung eine der schönsten Urbanisationen entstanden ist. Der Jachthafen ist ein Treffpunkt für viele passionierte Wasser- und Segelsportler.

Wer Kultur genießen möchte, kann durch die Straßen der Altstadt von Mogán schlendern. Hier steht die Kirche San Antonio de Padua aus dem Jahr 1814 mit einer schönen geschnitzten Holzdecke. In der Nähe, im Rincón de Mima im Park Nicolás Quesada befinden sich 5 Wandgemälde, die die traditionellen kanarischen Trachten illustrieren. Eine weitere Kuriosität finden Sie an der Landstraße nach Puerto de Mogán. Hier liegt die Mühle Molino Quemado aus dem 19. Jahrhundert, die die gesamte Region mit Gofio und Mehl versorgte. Mit 7 Metern Höhe ist sie die größte Mühle der Insel.

Presa de Soria
Kleines Mädchen im Hafen von Mogán

Im Gemeindegebiet, in 18,9 km Entfernung von der Ortschaft Mogán, liegt auch der größte Stausee der Insel Presa de Soria. Hier wird die Vegetation von den endemischen Cardonal- und Tabaibal-Sukkulenten geprägt. Doch besitzt die Gemeinde auch grüne Berge mit großen Wäldern aus kanarischer Pinie, Oasen mit kanarischen Palmen und exotische Obstbäume.

Nützliche Infos zur Südwest-Route

Santa Lucía    I    San Bartolomé de Tirajana    I    Mogán    I    La Aldea de San Nicolás


Wenn Sie die Südküste der Insel und den Treffpunkt von Delfinen und Walen kennenlernen möchten, dann bietet TaxiBoat Gran Canaria Ihnen in der Ortschaft Mógan Bootsausflüge an.