Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Gran Canaria

Jetzt bin ich hier!

Moya

Der Marktflecken Moya liegt 490 m über dem Meer in einer zerrissenen Landschaft zwischen Schluchten und Bergrücken, die bis zur Küste abfallen.

Kirche Nuestra Señora de la Candelaria
Mädchen von vorne und Mädchen von hinten

Moya besitzt ein sehr interessantes kunsthistorisches Erbe. Bei einem Spaziergang durch Moya können emblematische Gebäude wie die Kirche Nuestra Señora de la Candelaria, das Museumshaus Tomás Morales, das Gebäude der Heredad de Aguas (Wasserverwaltung) oder die Kapelle San Bartolomé de Fontanales besichtigt werden. Die Kirche Nuestra Señora de la Candelaria hängt auf einem Felsen über der Schlucht von Moya. Die heutige Pfarrkirche, die 1957 geweiht wurde, besitzt ein großes Rosettenfenster. Gegenüber der Kirche steht das Geburtshaus des Schriftstellers Tomás Morales, der hier 1884 zur Welt kam. In dem Haus, das gleichzeitig Museum ist, werden zahlreiche Dokumente und die Bibliothek des Schriftstellers aufbewahrt. Außerdem gibt es eine reiche Sammlung von Bilddokumenten zu diesem größten Vertreter des spanischen Modernismus. Besuchszeiten: Montag bis Freitag 9 - 20 Uhr, Samstag 10 - 20 Uhr, Sonn- und Feiertage 10 - 14 Uhr.

Naturreservat Los Tiles de Moya

Das Gebäude der Heredad de Aguas de Moya (Wasserverwaltung) ist ein weiteres bedeutendes Bauwerk, das durch seine schöne Architektur aus Basaltstein hervorsticht. Eins der emblematischsten Gebäude, die Ermita de San Bartolomé, steht in Fontanales. In der heutigen Kirche befindet sich ein Bildnis des Heiligen Bartholomäus, das dem kanarischen Bildhauer und Schöpfer religiöser Kunst Luján Pérez zugeschrieben wird. In Fontanales gibt es auch mehrere Käsereien und Naturschutzgebiete, die zu Wanderungen und Ausflügen einladen.

Im Naturpark Doramas befindet sich Los Tilos de Moya, einer der letzten Lorbeerwälder der Insel. Dank seines Pflanzen- und Tierreichtums mit vielen seltenen endemischen Arten ist er ein Juwel für Naturliebhaber. Es gibt ein Interpretationszentrum für Los Tilos de Moya sowie einen 1800 m langen botanischen Naturpfad mit Exemplaren der einheimischen Flora. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 - 13 Uhr.

Für weitere Informationen über die Gemeinde Moya steht ein Touristikbüro im Zentrum des Dorfes zur Verfügung.

Nützliche Infos zur Nordroute

Arucas    I    Firgas    I    Moya    I    Santa María de Guía    I    Gáldar    I    Agaete


Praktische Informationen

Moya: Reiseführer herunterladen | Karte | Podcast

Unterkünfte in Moya