Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Kultur

Museum und Archäologische Park der bemalten Höhle

Alle Besuche zur bemalten Höhle von Gáldar werden geführt, was es notwendig macht vorher einen Termin zu vereinbaren. Um einen Termin zu erhalten rufen Sie die 928 895 746 an oder klicken sie auf entradas.com

 

Die bemalte Höhle und das urspanische Dorf, welches in Gáldar gelegen ist, sind der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht worden, und stellen damit eines der wichtigsten kulturellen Ereignisse auf Gran Canaria dar.

Vorführung eines Videos im Museum der Cueva Pintada
Detail der Höhlenmalerei in der Cueva Pintada

Der Komplex bietet dem Besucher die Möglichkeit im Detail die Häuser der Eingeborenen und die Höhlen kennenzulernen und die Arbeiten der Ausgrabung von einem großen Laufsteg der die Siedlung umgibt zu beobachten. Das Museum bekam seinen Namen von den Wandbemalungen in der bemalten Höhle, Symbol der kanarischen Kultur, Malereien die man jetzt bewundern kann, nachdem sie für den touristischen Besuch angepaßt worden sind. Ihre Wichtigkeit, als Erinnerung an die Vergangenheit Gran Canarias, trug zu seiner Erklärung als Teil des künstlerisch - historischen Kulturgutes Spaniens im Jahr 1972 bei.

Es handelt sich um eine von Menschenhand gegrabene Höhle im vulkanischen Tuffgestein deren Wände mit Fresken aus geometrischen Mustern verziert sind.

Der archäologische Park der die gemalte Höhle umgibt, gelegen im Nordwesten der Insel, ist Frucht der Bemühung vieler Personen, die zum Schutz und der Erhaltung der Kultur der Ureinwohner der Inseln beitragen.

Auf einem Laufsteg im Archäologiepark
Außenansicht des Museums und Archäologieparks Cueva Pintada

Er ist eine wichtige Unterstützung zur Förderung des kulturellen Tourismus auf der Insel, ein gigantisches touristisches Hilfsmittel, das den Besuch von mehr als 50.000 Gästen jährlich erwartet. Ein Pflichtbesuch für alle die am Kennenlernen einer alten eingeborenen Kultur, die auf Inseln mitten im atlantischen Ozean liegend geboren wurde, interessiert sind.

Nach seiner Neueröffnung nähert sich das Museum und der dazugehörende archäologische Park der bemalten Höhle von Gáldar dem Ziel das immer zu Sein strebte: ein Museum das als in Museum verwandelte archäologische Zone verstanden wird.

Gleichzeitig gibt ein weitreichendes Programm aus lehrenden und anderen weitläufigen Tätigkeiten der Forschung der neuen Einrichtung eine wichtige Rolle im wissenschaftlichen und kulturellen Panorama der Insel.

Mehr Information unter: www.cuevapintada.com