Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria

Natur

Relief und Klima

Gran Canaria ist beinahe rund. Die höchste Erhebung liegt mitten im Inselzentrum. So ergibt sich das konische Profil, das fächerförmig von tiefen Schluchten und großen Senken, den Vulkankesseln, durchzogen wird. Es gibt jedoch einen großen Kontrast zwischen den sanften Hängen des Nordostens und den steilen Hängen des Südwestens.

Das Klima ist auf Gran Canaria das ganze Jahr über milde und besitzt je nach Höhe und Lage viele unterschiedliche Mikroklimazonen, die die Insel in drei bioklimatische Zonen einteilen: Im Nordosten liegt die vom Passatwind geprägte „feuchte Insel“, im Südwesten die „trockene Insel“ und oberhalb von 1500 m erhebt sich das Gipfelgebiet. Dieser Diversität sind die vielen, ständig wechselnden Landschaftsbilder zu verdanken, die Gran Canaria die Bezeichnung „der Miniaturkontinent“ eingetragen haben.

Die Eigenarten des Geländes und der Mikroklimazonen zu kennen ist von Bedeutung, um die geeignete Wanderroute zu wählen und die angemessene Ausrüstung (Schuhwerk und Kleidung) mitzunehmen.

Netz der Wanderwege

Die ganze Insel wird von einem einzigartigen, dichten Netz von Wanderwegen durchzogen, zu dem leichte Waldpisten und die alten „Königswege“ ebenso gehören wie Eselspfade und Wandersteige für geübtere Bergsteiger.

Bedingt durch ihre Dimensionen und das variierte Gelände besitzt die Insel viele schöne Kurzwanderwege, die manchmal starke Höhenunterschiede bewältigen. Je nach Route führen diese Wege „von der Küste in die Gebirgszone“ und verlaufen beinahe ebenerdig auf dem Grund der Schluchten oder auf steilen, gewundenen Wegen durch das zerklüftete Gelände.

Ausrüstung

Eine spezialisierte technische Ausrüstung ist nicht erforderlich. Empfehlenswert sind solide, wasserfeste Bergschuhe, die Halt für die Knöchel bieten. Sportschuhe sollten nur auf kurzen Wegen benutzt werden. Außer in den vegetationsfreien Zonen wird davon abgeraten, empfindliche Stoffe oder kurze Shorts und Tops zu tragen.

Un joven senderista contempla un palmeral

Neben einem kleinen Rucksack mit einer Kapazität von etwa 30 l wird empfohlen, einen Wander- oder Teleskopstock mitzunehmen, um steilere Wege bequemer zu bewältigen, sowie zur Sicherheit ein Handy mitzunehmen.

Empfehlungen zum Verhalten und zur Umwelt