Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Gran Canaria

Jetzt bin ich hier!

Tejeda

Unser nächster Halt ist Tejeda im Gipfelgebiet von Gran Canaria. Tejeda liegt auf 1050 m Höhe und 44 km von der Hauptstadt, 22 km von San Mateo entfernt. Im Gemeindegebiet liegt der Pico de las Nieves, der mit 1949 m die höchste Erhebung der Insel ist. Der Aussichtspunkt auf dem Gipfel bietet einzigartige Ausblicke auf den Krater Caldera de Tirajana und den Naturpark des Roque del Nublo. Der Radaufstieg über die Ostseite des Pico de las Nieves ist durch internationale Wettkämpfe berühmt geworden, die ihm den Ruf eines der härtesten Pässe Spaniens eingetragen haben.

Tejeda

Die Landschaft wird von ausgedehnten Wäldern aus kanarischen Pinien und Mandelplantagen beherrscht. Auch Kunst und Kultur sind in dieser Gemeinde präsent. Im Dorf Tejeda befindet sich das Museo de Esculturas de Abraham Cárdenes mit Skulpturen des großen kanarischen Künstlers. Auch das ethnographische Museum (Museo Etnográfico) und das Zentrum für Arzneipflanzen (Centro de Plantas Medicinales) lohnen einen Besuch. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 - 14.15 Uhr und 15 - 17 Uhr.

Es empfiehlt sich auch ein Besuch in der Pfarrkirche im Ortszentrum Nuestra Señora del Socorro, von 1921, und des Parador Nacional de Tejeda am Tejeda-Kreuz (Cruz de Tejeda). Das große Steinkreuz steht vor dem Eingang des Paradors. Wenige Meter entfernt werden an zahlreichen Ständen die typischen Erzeugnisse des Dorfes verkauft. Die hausgemachten Mandelbackwaren sind sehr beliebt, dazu bietet sich eine spektakuläre Aussicht auf den Roque Nublo.  An diesem Punkt kreuzen sich auch einige der wichtigsten Caminos Reales, der alten "Königswege", die heute als Wanderwege genutzt werden.

Parador in Tejeda
Rast am Cruz de Tejeda

Auf dem Gebiet von Tejeda befindet sich ein Symbol von Gran Canarias, der Roque Nublo, ein riesiger, über 70 Meter hoher Basaltmonolith, der durch Vulkantätigkeit und Erosion entstanden ist. Neben dem Roque Nublo steht noch ein weiterer monolithischer Felsen, der wegen seiner Ähnlichkeit mit einem betenden Mönch El Fraile genannt wird.

Tejeda besitzt auch einen bedeutenden Teil des reichen archäologischen Erbes der Insel. In Höhlengräbern, Eingravierungen, Malereien und Behausungen sind die Spuren der prähispanischen Einwohner erhalten geblieben.

Roque Nublo

Sehr interessant ist auch das Interpretationszentrum Degollada de Becerra. Auf halbem Wege zwischen dem Kreuz von Tejeda und dem Pico del Pozo de las Nieves ist es zugleich ein fantastischer natürlicher Aussichtspunkt. Auf dem Gemeindegebiet von Tejeda befindet sich außerdem der Roque Bentayga, eine der eigenartigsten Steinformationen der Insel mit großem natürlichem und archäologischem Wert. Er liegt im Krater des Tejeda mitten im Herzen von Gran Canaria.

Die Gemeinde besitzt Picknick- und Freizeitzonen wie Llanos de la Pez und Presa de las Niñas, die in schöner landschaftlicher Umgebung mit den notwendigen Infrastrukturen ausgestattet sind, um die Natur zu genießen.

Für ausführliche Informationen zur Gemeinde empfiehlt sich ein Besuch im Touristikbüro im Dorf.

Nützliche Infos zur Route durch das Inselzentrum

Santa Brígida   l   Vega de San Mateo   l   Tejeda   l   Artenara   l   Valleseco   l   Teror


Praktische Informationen

Tejeda: Reiseführer herunterladen | Karte | Podcast

Unterkünfte in Tejeda