Gran Canaria
Die offizielle Tourismus-Webseite von Gran Canaria
Silueta Gran Canaria Sitemap
Gran Canaria
Natur

Aussichtpunkt Presa de Los Hornos

Los Hornos oder auch La Cumbre genannt, befindet sich 1565 ü. d. M. Die Staumauer wurde 1933 aus Mörtelmauerwerk gebaut. Später wurde sie erweitert und ist heutzutage 27 m hoch und hat eine Kapazität von 697000m³. Das Wasser wird durch Bewässerungsgraben und Tunnels in die Gemeinden Arucas und San Mateo geleitet. 

Aussichtspunkt Presa de Los Hornos

Der Stausee befindet sich auf einem seltsamen Vulkangestein, das  „Roque Nublo Breccie“ genannt wurde. Die Vegetation der Umgebung besteht aus einem jung aufgeforsteten Kiefernhain, sowie aus verschiedenen Ginsterarten und Salbei, die sehr häufig im Hochgebierge vorkommen.

Der Monolith Roque Nublo ist repräsentativ für die historische und starke vulkanische Vergangenheit der Insel und das Hauptwahrzeichen Gran Canarias. Der Roque Nublo befindet in unmittelbarer Nähe und man kann ihn auf einem ausgeschielderten Wanderweg erreichen. Er hat mehrere Künstler inspiriert, wie den berühmten Néstor Álamo, der von Ihm als „lyrischer Mondfels“ und „Altar meiner bezaubernden Heimat“ bezeichnet wurde.

Blick vom Aussichtspunkt Presa de Los Hornos

Der Roque Nublo stellt einen „symbolischen Wallfartsort“ für die Einheimischen dar und seitdem sein Gipfel 1932 von einer deutschen Seilschaft erreicht wurde, ist er auch Ziel für Bergsteiger. Er befindet sich im Naturschutzgebiet Parque Rural del Nublo, wurde zum Naturdenkmal erklärt und steht unter besonderem Schutz.

Dieses Gebiet wurde am 29 Juni 2005 von der UNESCO Weltbiosphärenreservat deklariert.


Aussichtpunkt Presa de Los Hornos auf einer größeren Karte ansehen


Programa Mac 2007-2013 Web Oficial de la Unión Europea
Mehr Information

Wir nutzen Cookies, um Sie optimal mit Informationen versorgen zu können. Durch die Nutzung unserer Services nehmen Sie unsere Cookies an. Wenn Sie weiterhin auf unserer Website navigieren, heißt das für uns, dass Sie unsere Cookies akzeptieren.